Kulturreisen 2018/19 - Münchener Konzertverein e.V.

Museum Schäfer in Schweinfurt

Kulturreise 2018 - Schweinfurt und Bamberg

17./18. Oktober 2018
Frankische Kultur und Weltkulturerbe

Kulturreise 2018

Auf Einladung unserer Mitglieder Hannelore Schäfer-Gärdes und Fritz Schäfer möchte ich Sie zu einer sehr privaten, attraktiven Kulturreise nach Schweinfurt und Bamberg am 17. und 18. Oktober 2018 einladen. Am ersten Tag sind wir Gäste im Museum Georg Schäfer, am zweiten besichtigen wir die faszinierende Weltkulturstadt Bamberg, in deren Altstadt sich zehn Jahrhunderte Geschichte vereinen.

Bereits mit Prinz von Hohenzollern hatten wir, auf Einladung Schäfers, diese Reise ins Auge gefasst, das Museum des Schweinfurter Fabrikanten Georg Schäfer zu besuchen. Es beherbergt eine der bemerkenswertesten Privatsammlungen mit Kunst des 19. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum mit bedeutenden Werkgruppen einzelner Maler, darunter Caspar David Friedrich, Carl Spitzweg (die größte Spitzweg-Sammlung der Welt!), Ferdinand Waldmüller, Adolph von Menzel bis zu den Impressionisten Max Slevogt, Lovis Corinth und Max Liebermann. Im Jahr 2000 wurde das Museum Georg Schäfer eröffnet und erregt bis heute internationale Aufmerksamkeit.
Das architektonische Meisterwerk von Volker Staab gehört zu den wichtigsten Museumsneubauten der jüngeren Vergangenheit. Ab dem 14. Oktober ist außerdem im ersten Obergeschoss eine Sonderausstellung des österreichischen Expressionisten Egon Schiele mit Exponaten aus dem Wiener Museum Leopold zu bewundern.

Ablauf

Wir werden am 17. Oktober morgens (9.00 Uhr) mit einem modernen Reisebus von München aus nach Schweinfurt fahren, Mittagessen in der Kugelmühle, danach Besuch des Museums Schäfer. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen geht es am späten Nachmittag mit dem Bus ins Romantik-Hotel Weinhaus Messerschmitt (****Sterne) nach Bamberg, wo wir auch zu Abend essen werden.

In Bamberg steht am Morgen des 18. Oktober eine kunsthistorische Führung durch den Kaiserdom (11. Jhd.) mit bedeutenden Portalfiguren, dem Bamberger Reiter, dem Hochgrab für das Kaiserpaar von Tillmann Riemenschneider und dem Marienaltar von Veit Stoß auf dem Programm. Zu Mittag werden wir im historischen Brauhaus Schlenkerla speisen und das legendäre Rauchbier kosten. Nach dem Mittagessen brechen wir zu Fuß zu einer zweistündigen Stadtführung durch die Altstadt auf, von der UNESCO 1993 als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Bamberg weist eine der größten unversehrt erhaltenen Stadtkerne Europas auf.
Mittelalterliche und barocke Häuser, Kirchen und Brücken, das Alte Rathaus (mit Fresken und Rokoko-Saal) vom Wasser der Regnitz umgeben, mit vielen kleinen, verwinkelten Gässchen, haben der Stadt den Namen Klein-Venedig gegeben. Mit dem Bus geht es am Nachmittag wieder nach München zurück.

Träger und Veranstalter der Kulturreise ist die Tonicale Musik & Event GmbH, die damit das unternehmerische Risiko vom Münchener Konzertverein fernhält.

  • Mindestteilnehmerzahl 15 Personen: Anmeldung erbeten bis 20. August.
  • Bei Interesse bitte wenden Sie sich an das Büro des Münchener Konzertvereins.
  • Nur für Mitglieder des Münchener Konzertvereins (und die, die es werden wollen)

Buchungen & Reservierungen unter:

Tel.: +49-(0)89-54 04 994 - 0
E-Mail: info(at)konzert-verein.de

Galerie

Teaser Aktuell